Weisheiten Gut

Natur

Gleich wie Feuer nicht Feuer löscht, so kann Böses nicht Böses ersticken. Nur das Gute, wenn es auf das Böse stößt und von diesem nicht angesteckt wird, besiegt das Böse.

Leo Tolstoi
Natur

Das Gute schafft die Ordnung, das Schöne ist sie.

Platon
Natur

Lob und Tadel kennzeichnen weniger den Betroffenen als den Urteilenden, der Gutes und Schlechtes auf die Menschen verteilt.

Theophrast
Natur

Wenn ich Gutes tue, fühle ich mich gut. Wenn ich Schlechtes tue, fühle ich mich schlecht. Das ist mein Glauben.

Abraham Lincoln
Natur

Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren. Dabei fängt nur etwas Neues, Gutes an. Solange Leben da ist, gibt es auch Glück.

Leo Tolstoi
Natur

Denn niemand weiß, was der Tod ist, nicht einmal ob er nicht für den Menschen das größte ist unter allen Gütern. Sie fürchten ihn aber, als wüssten sie gewiss, dass er das größte Übel ist.

Platon
Natur

Selbsterkenntnis gibt dem Menschen das meiste Gute, Selbsttäuschung aber das meiste Übel.

Sokrates
Natur

Kein Mensch würde alle Güter dieser Welt haben wollen, wenn die Bedingung daran geknüpft wäre, sie ganz allein für sich zu besitzen.

Aristoteles
Natur

Wertvoller als alle Güter ist ein zuverlässiger und tugendhafter Freund.

Platon